Konzept

Fast Fashion war gestern – time to make it slow.

Beantworte dir ganz spontan folgende Fragen:

  1. Hast du dir schon mal ein Urban Fashion Stück anfertigen lassen – sozusagen dein Lieblingsteil für jeden Tag?
  2. Weißt du, wie lange die Fertigung eines Shirts dauert?
  3. Findest du beim Shoppen immer genau das, was du gerade suchst?
  4. Und beschäftigst du dich beim Einkaufen genauer mit dem Teil, das du gerade in Händen hältst?

Gib’s zu: Die meisten Antworten waren ‚Nein’. Genau wie bei uns vor einiger Zeit. Das ärgerte uns – und so ist die Idee zu jas. slow fashion entstanden.

jas. steht für individual slow fashion – aus dem Herzen Rheinhessens.

Stell dir jetzt aber Folgendes vor:

Da ist ein Store, in dem du dir aus verschiedenen Modellen, Stoffen und Gimmicks dein Teil zusammenstellen kannst. Du lässt dir Zeit beim Anprobieren, beschäftigst dich mit den verschiedenen Möglichkeiten und falls etwas nicht richtig sitzt, wird es direkt passend abgesteckt. Du bist dir sicher: Das wird mein neues Lieblingsteil (und es ist nur für mich). Gleich nebenan wird es gefertigt – fast vor deinen Augen. Und nur kurze Zeit später hältst du deine persönliche slow fashion in Händen.

Genau das bietet dir jas. slow fashion. Wir sind der Gegenentwurf zum Massenkonsum von Kleidung. Mode wird bei uns bewusst gekauft. Dann, wenn sie gebraucht wird und nur die Teile, die dir wirklich gefallen und stehen. Bei uns geht es nicht darum, jeden Trend mitzumachen; Kollektionen kennen wir nicht.

Gradliniges Design trifft auf nachhaltige Produktion und Materialien.

Wir kombinieren ökologisch-produzierte Materialen mit sorgsam ausgewählten Upcycling-Stoffen. So erhältst du ein Unikat – welches ökologisch und fair produziert wird.

Unsere Schnitte sind gradlinig-minimalistisch und zeitlos. Sie erfreuen dich nicht nur eine Saison, sondern über Jahre hinweg. Daher legen wir Wert auf Qualität und die Kombinierbarkeit einzelner Kleidungsstücke untereinander. Dies schließt ein, dass bei uns kein Schnitt aus der Mode kommt, sondern möglichst dauerhaft im Sortiment bleibt. Dies spart Ressourcen und schont die Umwelt. Wir setzen lieber darauf, vorhandene Teile durch Neues zu ergänzen.